6-Seen-Wedau, Duisburg

Auf der 6-Seen-Platte in Duisburg-Wedau entsteht das größte Stadtentwicklungsprojekt NRWs mit rund 3000 Wohneinheiten. Ein 18.600 qm großes Baufeld des Quartiers „Neue Gartenstadt“ entwickelt ksg gemeinsam mit dem Immobilienentwickler BPD.

PROJEKTDATEN
1. Preis Investorenwettbewerb mit
BPB Immobilien GmbH

AUSLOBER
Gebag Duisburger Baugesellschaft mbH

ENTWURF
Prof. Johannes Kister

ksg WETTBEWERBSTEAM
Matthias Eicher, Melanie Brügger, Nabeel Jamal, Tina Schmid (Modell)

ksg PROJEKTTEAM
Isabel Grunwald (PL), Melanie Brügger, Sabine Süss

Der Entwurf folgt dem Konzept einer „Gartenstadt“: Einem urbanen Quartier, in dem Pflanzen und Grünflächen ein ebenso zentrales Element bilden wie Gebäude.  Das Grün erfüllt dabei zwei Funktionen: Einerseits dient es als Fläche für soziale Begegnung, andererseits trägt es zu besserer Luft und milderen Temperaturen im Quartier sowie einer Schonung des globalen Klimas bei.

„Mit unserem Entwurf beleben wir die historische Idee der Gartenstadt und entwickeln sie für das einundzwanzigste Jahrhundert weiter: Mit kleinen und größeren grünen Begegnungsflächen. Aber auch in allen anderen Teilen des Quartiers beziehen wir ökologische Themen ein: Grüne Dächer wie bei unserem Kölner Laurenz-Carrée, aber auch transparente grünen Fassaden, die Holzlamellen mit Bepflanzung kombinieren“, erläutert Prof. Johannes Kister den Entwurf.

Für die Bewohnerinnen und Bewohner schaffen wir überall Möglichkeiten der Begegnung, sei es im unmittelbaren nachbarschaftlichen Umfeld oder auf den beiden zentralen Grünflächen. Der Weg zu den Gebäuden führt über Laubengänge, auf denen wir Sitzmöglichkeiten schaffen wollen, die zur Erholung oder zum Austausch dienen können. Uns ist es wichtig, in Wedau nicht nur einen Ort zum Wohnen, sondern die Grundlage für ein eigenes soziales Umfeld zu entwickeln.