Justizzentrum,
Leipzig

Projektdaten:

Bauherr: Staatsbetrieb Sächsisches Immobilien- und Baumanagement (SIB)
Beauftragung nach VOF-Verfahren

Der Staatsbetrieb Sächsisches Immobilien- und Baumanagement (SIB), Niederlassung Leipzig I, plant die Einrichtung eines Justizzentrums in Leipzig. Als erster Bauabschnitt soll die Staatswaltschaft neben dem bereits bestehenden Amtsgericht untergebracht werden. kister scheithauer gross architekten und stadtplaner (ksg) erhielten im VOF-Verfahren den Zuschlag für die Objektplanung. Die Maßnahme beinhaltet nicht nur den Umbau beziehungsweise die Instandsetzung der unter Denkmalschutz stehenden Gebäude, sondern auch einen verbindenden Neubau an der Stelle der früheren JVA. Insgesamt entstehen dadurch 8.800 m² Nutzfläche für die Staatsanwaltschaft. In einem Gebäudeteil soll mit Bezug zur ehemaligen Hinrichtungsstätte der DDR eine Gedenkstätte eingerichtet werden.