Als Aufhänger des Artikel wählt die Journalistin die Umnutzung des Gerling Hochhaus in Köln. Wie Johannes Kister Chancen und Herausforderungen bei der Umwidmung  von Büro zu Wohnen  beurteilt? Im Artikel kann man es ausführlich lesen.  Zusammengefasst begegnet Kister darin der Vorstellung, die Bauforscher aus Kiel errechnet haben wollen, mit Zweifel. Sein Credo zur Umnutzung: „Es ist eine gute Sache, weil sie nachhaltig ist, aber selten eine billige Lösung“.  Im Falle des Gerling Hochhaus wurde das Gebäude bis auf sein Skelett zurückgebaut und dann wieder neu verkleidet, um den zeitgemäßen Ansprüchen an Schallschutz, Brandschutz und Wärmedämmung unter Berücksichtigung des Denkmalschutzes gerecht zu werden. Aktuell ist ksg dabei, das ehemalige Areal des Versandhaus Quelle in Nürnberg umzuplanen.

zum Artikel geht es hier weiter

Projektvorstellung Gerling-Quartier
Projektvorstellung Quelle Umnutzung