Landeslabor
Berlin-Brandenburg

HOCHTIEF baut in Berlin das Landeslabor Berlin-Brandenburg (LLBB), welches auf rund 23.000 qm BGF moderne Labore unterschiedlicher Sicherheitsstufen auf insgesamt 4 Etagen beherbergen wird. Der Entwurf stammt von kister scheithauer gross architekten und stadtplaner. Die Bauarbeiten sollen Ende 2016 beginnen.

Projektdaten:

Bauherr: HOCHTIEF PPP Solutions GmbH, Essen
VOF-Verfahren Ende 2016

Die Grundidee ist die Ausformulierung eines kompakten Baukörpers, der einerseits auf die differenzierten Nutzeranforderungen flexibel reagieren kann und andererseits durch marginale Anpassungen auf unterschiedlichen Grundstücken mit den jeweiligen städtebaulichen Rahmenbedingungen zu realisieren ist. Die Grundstückstiefe von ca. 58 bis 73 m wird in einer mehrschichtigen Raumtypologie ausgenutzt, gegliedert von Bereichen mit niedriger Sicherheitsstufe über gemeinsam genutzte Horizontalerschließungen zu Bereichen mit höheren Sicherheitsstufen. Die innere Struktur des nördlichen Bürobereichs ermöglicht bei weiterhin streng organisierter innerer Systematik eine dem gebogenen Straßenverlauf angepasste Kubatur, so dass das Gebäude mit großer Selbstverständlichkeit als Haus an der Straße definiert wird.

 

Neben den Laboren wird der neue Dienstsitz über Büros, eine Bibliothek, Sozial- und Technikbereiche sowie Parkflächen verfügen. Der Standort liegt im Wissenschaftspark Adlershof im Südosten von Berlin, Bezirk Treptow-Köpenick.